Vormals bekannt als GOLFHAPPYHOUR.COM | Jetzt unter neuer Marke yodelyou.com - Freizeitspaß im Alpenraum.

     

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Stand 03.02.2014 (bis auf Widerruf)

 

1. DATEN
yodelyou.com ist ein Online Dienst der HAPPYHOURSYSTEMS GmbH. Diese AGB gelten als Grundlage für die Benützung der Portale der HAPPYHOURSYSTEMS GmbH. Beachten Sie, dass unsere Partner Ihren Geschäften eigene AGB zugrunde legen können. Sie haben in aller Regel die Möglichkeit direkt auf der Website des Partners in diese Einsicht zu nehmen.

 

Firmendaten
HAPPYHOURSYSTEMS GmbH
Neubaugasse 24/3, 
8020 Graz

Firmenbuch: FN 329966k
Firmenbuchgericht: Landesgericht für ZRS Graz
UID-Nr.: ATU65052934
DVR-Nr.: 0051853

Kammerzugehörigkeit: Wirtschaftskammer Steiermark
 

Kontaktperson:
Mag. Georg Baumgartner
Neubaugasse 24/3
8020 Graz, Österreich
info@yodelyou.com

Medieninhaber:
HAPPYHOURSYSTEMS GmbH
Neubaugasse 24/3
8020 Graz, Österreich

Das PAYMENT CLEARING (Abwicklung der Online Bezahlung) erfolgt über den zertifizierten Anbieter wirecard.
 

2. BEGRIFFE
Portal - Internetservice als Ganzes
Yodelyou.com (Portal der HAPPYHOURSYSTEMS GmbH), kurz HH
Partner - Unternehmer, die ihre Angebote über das Portal der HH anbieten (Anbieter)
Kunden - Nutzer des Portals, die sich für die Angebote der Partner interessieren bzw. diese kaufen wollen.

 

3. ALLGEMEINES
Das zur Verfügung gestellte Internetservice versteht sich als Portal, mit dessen Hilfe Partner und interessierte Kunden untereinander Verträge abschließen können. Die HH stellt sein Portal dem als Verkäufer agierenden Partner zur Verfügung, um seine Waren und Dienstleistungen einer breiten Öffentlichkeit anbieten zu können. Es kommen daher keine, wie auch immer gearteten Kaufverträge mit der HH zustande. Die auf dem Portal ersichtlichen Angebote werden von den Partnern selbst eingegeben. Für den Inhalt der Angebote haftet allein der Partner. Die HH trifft keine Verpflichtung Informationen über die angebotenen Produkte einzuholen, weiterzugeben oder auf deren Richtigkeit zu überprüfen.

Durch das Ausfüllen und Bestätigen des Kaufformulars durch einen Kunden entsteht ein Vertrag ausschließlich zwischen dem Partner und dem Kunden. HH wird nicht Vertragspartner. Leistungsstörungsansprüche oder andere, sich aus einer Schlechterfüllung des Vertrages ergebende Ansprüche, aus welchem Rechtsgrund auch immer, können nicht gegenüber der HH geltend gemacht werden.

Die Partnerbetriebe sind grundsätzlich an die gesetzlichen Gewährleistungsfristen gebunden. Diese beträgt 24 Monate. Gesetzeskonforme Abweichungen sind mit dem jeweiligen Partner zu klären.

Vertrags-, Bestell- und Geschäftssprache ist Deutsch.

 

4. GELTUNGSBEREICH
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im folgenden kurz AGB genannt) gelten als Grundlage für die Benützung unseres Portals. Mit dem Ausfüllen des Kaufformulars der HH und Anklicken der AGB- Zustimmungs-Schaltfläche erklärt sich der Kunde ausdrücklich mit diesen AGB einverstanden und an sie gebunden. Die jeweils zuletzt veröffentlichte Version der AGB ersetzt alle 

Vorangegangenen ab Veröffentlichung derselben auf dem Portal.

 

5. PERSÖNLICHE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE NUTZUNG DES PORTALS
Die Benutzung des Portals ist nur uneingeschränkt geschäftsfähigen, zumindest 18-Jahre alten, Personen gestattet. Juristische Personen können nur durch ihre vertretungsbefugten Organe handeln. Die HH behält sich vor, Personen, deren uneingeschränkte Geschäftsfähigkeit in Zweifel steht, von der Benutzung des Services auszuschließen. Gleiches gilt für Kunden und Partner, die gegen die Grundsätze des Portals verstoßen.

 

6. PERSÖNLICHE DATEN UND REGISTRIERUNG
Um die Angebote unserer Partner erwerben zu können muss man sich auf dem Portal der HH registrieren. Die Registrierung hat mit der publicn Adresse (kein Postfach) zu erfolgen. Unvollständige und falsche Angaben können zu einer Sperrung auf dem Portal führen. Der Erwerb von Angeboten der Partner erfolgt über das vollständige und korrekte Ausfüllen des Kaufformulars der HH.

 

7. ABRECHNUNGSVORGANG
Die Leistung des Kaufpreises erfolgt im Voraus und ausschließlich an die HH mit den auf dem Portal angegebenen Zahlungsmöglichkeiten. Die Verrechnung erfolgt in Euro. Die Abrechnung zwischen der HH und dem jeweiligen Partner erfolgt auf Basis der zwischen der HH und den Partnern getroffenen Vereinbarungen. Die Daten der Kreditkarte werden vertraulich behandelt und über ein zertifiziertes Sicherheitssystem vor dem Zugriff Dritter geschützt.

 

8. BEHANDLUNG VON KAUF- UND VERKAUFSANGEBOTEN
Das Portal der HH ist ein Service zur Vermittlung und Verarbeitung von Verkaufs- und Kaufangeboten. Diese Angebote werden nach festgesetzten Regeln verarbeitet. Die Partner und Kunden nehmen zur Kenntnis, dass über das Portal der HH grundsätzlich rechtswirksame Kauf- und Verkaufsangebote an potentielle Vertragspartner übermittelt werden können und dass Angebote nur dann an den Adressaten übermittelt werden, wenn sie den festgelegten, dieser Site insgesamt zu entnehmenden Grundsätzen entsprechen.

 

9. ROLLE DER HAPPYHOURSYSTEMS GmbH BEIM VERTRAGSABSCHLUSS
Die HH behandelt die eingegangenen Verkaufs- und Kaufsangebote lediglich in der in diesen AGB beschriebenen Art und Weise. Vertragsgegenstand des Vertrages zwischen der HH und den Benutzern (Partner und Kunden) ist daher ausschließlich die Bereitstellung der technischen Infrastruktur des Portals und die Weiterleitung der abgegebenen Kaufangebote der Kunden an den Partner, sofern sie den Grundsätzen der HH entsprechen. Darüberhinausgeende Leistungen sind nicht Gegenstand dieses Vertrages. Die Abwicklung der über das Portal abgewickelten Rechtsgeschäfte liegt in der alleinigen Verantwortung der Partner und Kunden untereinander.

 

10. GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG
Die HH haftet nicht für einen bestimmten wirtschaftlichen Erfolg oder für die Durchsetzbarkeit der über das Portal der HH abgeschlossenen Verträge. Insbesondere ist die HH nicht für die Richtigkeit der Angaben der Kunden und 

Partner verantwortlich.

Die Partner und Kunden nehmen zur Kenntnis, dass es aufgrund der Entwicklung der Technik nicht immer möglich ist, Computerprogramme und technische Datenverarbeitungsanlagen so zu gestalten, dass diese vollkommen fehlerfrei betrieben werden können. Daher übernimmt die HH für nicht auf ihr Verschulden beruhende Störungen des Portals keine Gewähr.

Die HH besorgt nur die Übermittlung und Verarbeitung von Erklärungen, die bei Erfüllung der erforderlichen Bedingungen zu einem Vertragabschluss führen können.

Sofern eine Haftung der HH ungeachtet der vorstehenden Regelungen gegeben sein sollte, beschränkt sich diese in jedem Fall auf Schäden, die durch vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten verursacht wurden.

Die HH übernimmt keine Haftung für Schäden und Rechtsnachteile die entstehen, wenn Partner oder Kunden die Serviceseiten der HH über einen Link verlassen.

Die Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes sowie andere zwingende Gesetzesbestimmung bleiben unberührt.

 

11. VERBRAUCHERSCHUTZBESTIMMUNGEN
Der Kunde ist berechtigt, von einem über das Portal abgeschlossenen Kaufvertrag binnen sieben Tagen ab dem Einlangen der bestellten Ware zurückzutreten.Tritt der Kunde von einem Kaufvertrag über Dienstleistungen zurück, so beginnt die Frist mit Tag des Vertragsabschlusses zu laufen. Die Rücktrittserklärung kann per eingeschriebenen Brief, Fax oder E-mail direkt an den Partner erfolgen.

Dieses Rücktrittsrecht gilt nicht für Dienstleistungen, mit deren Ausführung dem Verbraucher gegenüber vereinbarungsgemäß innerhalb von sieben Werktagen ab Vertragsabschluß begonnen wird, Waren und Dienstleistungen, deren Preis von der Entwicklung der Sätze auf den Finanzmärkten, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat, abhängt, bei Waren, die nach Spezifikationen des Vertragspartners angefertigt werden oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Vertragspartners zugeschnitten sind, bei Waren, die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde, bei Audio- oder Videoaufzeichnungen oder Software, sofern die gelieferten Sachen vom Verbraucher entsiegelt worden sind, bei Lieferung von Zeitschriften, Zeitungen und Illustrierten (ausgenommen Verträge über periodische Druckschriften), Wett- und Lotterie-Dienstleistungen, Hauslieferungen und Freizeitdienstleistungen gem § 5c Abs 4 KSchG.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich bei den über das Portal der HH angebotenen Dienstleistungen in aller Regel um Freizeitdienstleistungen im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (§ 5c Abs 4) handelt und daher ein Rücktrittsrecht grundsätzlich nicht besteht. Anderes gilt, wenn der Partner diesem ausdrücklich zustimmt. Die Vorgehensweise bei Schlechtwetter oder im Zusammenhang mit der Befahrbarkeit von Pisten oder dgl. ist daher mit dem Partner abzuklären.

 

12. AUSSCHLUSSRECHT VON PARTNERN UND KUNDEN
Die HH hat neben der freien Entscheidung über die Zulassung seiner Partner und Kunden das Recht, diese bei einem Verstoß gegen die AGB, gegen Gesetze, die guten Sitten oder aus sonstigen Gründen, insbesondere, aber nicht nur, wegen Zweifel über ihre unbeschränkte Geschäftsfähigkeit, aber auch wegen Fehlens oder Wegfallens der Unternehmereigenschaft von Partnern nach ihrem dafürhalten auszuschließen oder einzelne Angebote abzulehnen, bzw. Angebote aus dem Portal zu entfernen. Ein Ersatzanspruch gegen die HH besteht bei einem begründeten Ausschluss nicht.

Ein über einen Partner eingeleitetes Insolvenzverfahren berechtigt die HH den Vertrag mit diesem zu lösen.

 

13. LIEFERBEDINGUNGEN
Sollten über die HH Waren gekauft werden, die verschickt werden, so erfolgt die Lieferung über einen externen Lieferdienst (derzeit Post.at). Die jeweils anfallenden Lieferkosten werden während dem Kaufvorgang im Kaufformular sichtbar und bei der Berechnung des Kaufpreises berücksichtigt. Für Schäden nach Übergabe an den Lieferdienst wird von der HH keine Haftung übernommen.
 

14. ERFÜLLUNGSBEDINGUNGEN UND GERICHTSSTAND
Erfüllungsort für alle getätigten Geschäfte ist der Firmenstandort des jeweiligen Partners. Wenn der Kunde Konsument im Sinne des KSCHG ist, gilt für Klagen gegen die HH die Zuständigkeit jenes Gerichtes als begründet, in dessen Sprengel der Wohnsitz, der gewöhnliche Aufenthalt oder der Ort der Beschäftigung des Kunden liegt.

 

15. VERTRAGSDATEN
Die Vertragsdaten werden gespeichert und sind für den Kunden jederzeit unter "Mein Konto" einsehbar.

 

DATENSCHUTZ
Zum Zweck des einfacheren Einkaufsvorganges und zur späteren Vertragsabwicklung werden mit Hilfe von Cookies die IP-Daten des Kunden gespeichert, ebenso wie persönliche Daten und Kreditkartennummer. 

Eine Datenübermittlung an unbeteiligte Dritte erfolgt nicht, mit Ausnahme der Übermittlung der Kreditkartennummer an das jeweilige Bankinstitut zum Zweck der Begleichung des Einkaufspreises und der Weitergabe der persönlichen Daten an den Anbieter des jeweilgen gekauften Produktes, damit dieser die Einlösung vor Ort gewährleisten kann. Nach Beendigung des virtuellen Einkaufs bzw nach Abbruch des Einkaufsvorganges werden die in den Cookies gespeicherten Daten gelöscht. Die persönlichen Daten werden gespeichert und können zur Kontaktaufnahme zu Werbezwecken per Email /Newsletter ausschließlich von HH und dem Partner, von dem das Produkt gekauft wurde, genutzt werden, sofern es dazu keinen Widerspruch gibt. Eine Weitergabe an unbeteiligte Dritte findet nicht statt. Unsere Partnerbetriebe sind ebenfalls an das Datenschutzgesetz gebunden. 

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen.“Wenn Sie Cookies nicht akzeptieren möchten, ändern Sie bitte Ihre Browsereinstellungen entsprechend. Beachten Sie, dass dadurch Funktionalitäten der Website eingeschränkt werden können. 

Infos, Beschwerden, Auskünfte bezüglich Datenschutz unter:
info@yodelyou.com

 

EMAILS, NEWSLETTER
Mit dem Akzeptieren der Zusendung von Newslettern bei der Registrierung oder an anderer Stelle wird die Zustimmung zum Erhalt von Newslettern die von der HH (HAPPYHOURSYSTEMS GmbH) erstellt werden, erteilt. Dieser kann jederzeit abbestellt werden. 

Kontaktaufnahmen, die nicht direkter Werbung dienen, sondern zur Qualitätsverbesserung dienen (wie Umfragen, Servicenachrichten, wichtige Informationen die Firma bereffend, usw) und daher unregelmäßig und anlassbezogen erfolgen, sind in jedem Fall zulässig. Dies gilt auch, wenn dem Erhalt von Newslettern (direkte Werbung und regelmäßig) widersprochen wurde.

 

STREITSCHLICHTUNG
Wir erkennen den Internet Ombudsmann als außergerichtliche Streitschlichtung an:

Internet Ombudsmann
Margaretenstr. 70/2/10
1050 Wien
www.o
mbudsmann.at